Real time web analytics, Heat map tracking

FritzBox 6490 (Cable) Reset bei Bootloop

I. Problemaufriss

Sollte eine FritzBox, in meinem Fall eine FritzBox 6490 Cable, z.B. wegen einer fehlerhaften Konfiguration in einem Bootloop hängen, so lässt sich dieses Problem wie nachgefolgend beschreiben beheben. Danach funktioniert die FritzBox wieder.

Das nachfolgend beschrieben Verfahren funktioniert ausschließlich unter Linux. Die nachfolgende Beschreibung bezieht sich auf Debian bzw. Debian-Derivate.

Danken möchte ich dem User fesc aus dem ip-phone-forum, auf Grundlagen dessen Beschreibung ich eine FritzBox 6490 Cable erfolgreich resetten konnte.

II. Problembehebung

1. (ggf.) git installieren, Repository clonen und netcat Variante überprüfen

Zunächst muss, sofern nicht bereits installiert, git mittels apt-get install git installiert werden.

Anschließend wechseln Sie mittel cd /usr in das User-Verzeichnis und clonen das Repository mittels git clone https://github.com/PeterPawn/YourFritz. Danach wechseln Sie mittels cd YourFritz in das soeben geclonte Verzeichnis.

Danach muss überprüft werden, ob die richtige Variante von netcat installiert ist. Es gibt eine "openbsd" und "traditional" Variante. Die soeben geclonten Skripte benötigen die "openbsd"-Variante. Durch die Eingabe von nc -h kann geprüft werden, ob das -d flag unterstützt wird. Sollte dies nicht der Fall sein, so kann miittels apt install netcat-openbsd das betreffende Package installiert werden.

2. Skripte vorbereiten

Die Skripte setzen vorraus dass /bin/sh eine bash ist. Unter Debian ist dies eine dash, weshalb die eingesetzten Skripte mittels vi entsprechend geändert werden müssen. Im Header des Skripts eva_get_environment im Unterordner eva_tools und des Skripts build_tffs_image im Unterordner tffs smuss #!/bin/sh in #!/bin/bash geändert werden. Auserdem sollte, was in meinem Fall erfüllt war, sichergegestellt sein, dass "." in der PATH Variable eingetragen ist (PATH=$PATH:. oder set path=($path .)).

Alternativ kann auf diese Datei heruntergeladen und in das Verzeichnis /usr entpackt werden. Die hierin enthaltenen, u.g. Skripte sind ohne weitere Modifikationen unter Debian bzw. Debian-Derivaten lauffähig. Sollte diese Vorgehensweise gewählt werden, ist das oben beschriebene Clonen des Repositorys nicht erforderlich.

3. FritzBox resetten

a) IP-Adresse ändern

Zunächst muss die IP-Adresse des kabelgebundenen Netzwerkadapter auf eine IP aus dem Bereich 192.168.178.xxx, wie z.B. 192.168.178.10, gesetzt werden. Keinesfalls darf die IP 192.168.178.1 verwendet werden, da dies die (Notfall) IP der FritzBox ist.

b) FritzBox booten und in eva anhalten

Die Fritz-Box kann in eva (ADAM2) angehalten werden. Dies hat zur Folge, dass diese keinen Bootloop durchläuft. Der Bootloader ADAM2 stellt für wenige Sekunden einen sehr rudimentären FTP-Server unter der IP-Adresse 192.168.178.1 über das Netzwerk zur Verfügung.

Hierfür muss die Fritzbox an den Strom angeschlossen werden und bei der blinkenden "Power / Cable" LED erfolgt mittels ftp 192.168.178.1 und dem Benutzernamen ADAM2 und dem Kennwort ADAM2 ein Login auf der Fritzbox. Da hierfür der richtige Zeitpunkt erreicht sein muss, benötigen Sie ggf. mehrere Anläufe, d.h. die FirtzBox muss jeweils vom Strom getrennt und erneut mit dem Strom verbunden werden und, wie vorstehend beschrieben, ein Login mittels FTP versucht werden.

Ist der Login mittels FTP erfolgt, loggen Sie sich durch die Eingabe von quit wieder aus.

c) Environment und counter auslesen und speichern

Anschließend öffen Sie eine Terminal-Shell und sorgen durch die Eingabe von su dafür, dass die nachfolgenden Befehle als root ausgeführt werden.

Das Environment wird durch die folgenden Befehle ausgelesen und gespeichert:

  • cd /usr/YourFritz/eva_tools
  • ./eva_get_environment env 192.168.178.1 > /tmp/env.txt

  • ./eva_get_environment count 192.168.178.1 > /tmp/count.txt

d) tffs Image erzeugen

Danach kann das tffs Image durch Eingabe der folgenden Befehle erzeugt werden:

  • cd /usr/YourFritz/tffs
  • ./build_tffs_image tffs_name_table /tmp/env.txt /tmp/count.txt > /tmp/mtd.img

e) Image auf mtd3 und mtd4 schreiben

Anschließend kann das Image auf mtd3 und mtd4 geschrieben werden:

  • cd /usr/YourFritz/eva_tools
  • ./eva_store_tffs mtd3 /tmp/mtd.img
  • ./eva_store_tffs mtd4 /tmp/mtd.img

f) Box neustarten

Trennen Sie nun die FritzBox vom Strom und schließen Sie diese erneut an den Strom an.

III. Funktionsfähigkeit überprüfen

Ändern Sie nun die IP Ihrer kabelgebundenen Netzwerkkarte wieder auf DHCP. Anschließend können Sie sich unter http://192.168.178.1 auf Ihrer hoffentlich wieder funktionsfähigen FritzBox einloggen.

Zur Sicherheit sollten die Daten aus /tmp für eine spätere Verwendung gesichert werden.