Real time web analytics, Heat map tracking

ConnectX-2 mit OpenSM unter Windows Server 2016/Windows 10

A. Problemaufriss

Unter Windows Server 2016 werden ConnectX-2-HCAs erkannt und die Windows-Treiber werden installiert. Nachteil der windowseigenen Treiber ist jedoch, dass bei diesen der Subnetmanager OpenSM nicht funktioniert und daher keine IB-Verbindung aufgebaut werden kann. OpenSM ist der Subnetmanager, der immer dann erforderlich ist, wenn kein Infiniband-Switch oder ein Infiniband-Switch ohne eigenen Subnet-Manager vorhanden ist. Wichtig ist, dass der Subnetmanager nur auf einem Rechner installiert wird. Aus diesem Grund können ein zweiter bzw. weiterer Rechner mit den Windowstreibern betrieben werden.

B. WinOF 4.8 installieren

Die letzte mit ConnectX-2-HCAs funktionierte Version des Mellanox-Treibers ist WinOF 4.8. WinOF 4.8 können Sie hier herunterladen. Bei der Installation muss die Option "OpenSM" aktiviert werden.

C. Subnetmanager (OpenSM) installieren

Da, wie dargelegt, unter Windows Server 2016 der Subnetmanager (OpenSM) nicht als Dienst installiert werden kann, muss der betreffende Dienst händisch erstellt werden. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  • Öffnen Sie Powershell mit Administratorrechten
  • Legen Sie den Dienst durch Eingabe von New-service -name OpenSM2016 -binaryPathName „C:\Program Files\Mellanox\MLNX_VPI\IB\Tools\opensm.exe --service“ -displayName OpenSM2016 -startupType Automatic an.
  • Starten Sie den Server neu bzw. starten Sie den Dienst über die Diensteverwaltung. Bei einem Neustart des betreffenden Rechners wird OpenSM automatisch gestartet.