Real time web analytics, Heat map tracking

Infiniband unter Debian

A. IP over Infiniband (IPoIB)

Debian bringt von aus Haus (fast) alles mit, was für den Einsatz von Infiniband HCAs benötigt wird.

Zunächsten müssen die erforderlichen Module geladen werden. Hier zu muss die Datei /etc/modules editiert werden und folgendes

# IB drivers
#mlx4_ib  # für Mellanox ConnectX Karten unkommentieren, d.h. # löschen
#ib_mthca # some mellanox cards
#iw_cxgb3 # Chelsio T3 cards
#iw_nes # NetEffect cards
#
# Protocol modules
# Common modules
rdma_ucm
ib_umad
ib_uverbs
# IP over IB
ib_ipoib
# scsi over IB
ib_srp
# IB SDP protocol
ib_sdp

eingefügt werden.

Anschließend müssen, wenn die IB Karte einen Port hat, das bzw. die, wenn die iB Karte zwei Ports hat, Interfaces durch editieren der Datei /etc/network/interfaces konfiguriert werden.

Dies kann mit einem Port z.B. wie folgt aussehen:

#Infiniband
auto ib0
iface ib0 inet static
address 10.0.23.2
netmask 255.0.0.0

B. Opensm

In jedem Infiniband Netzwerk muss ein (nicht mehrere!) Subnet Manager installiert sein. Dieser kann mittels apt-get install opensm installiert werden.